AKTUELLES | 05.03.2018

5 Kinder auf einer Wiese

Duale Ausbildung?! 5 Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Viele Bewerber, wenig Plätze? Unser Auszubildender Ralf gibt 5 hilfreiche Tipps, worauf es im Auswahlverfahren ankommt.

Am 1. Februar 2018 hat Ralf die duale Erzieherausbildung in unserem Kindergarten "Römerweg" in Lichtenberg begonnen. Vier Tage in der Woche arbeitet er vor Ort im Team. An einem Tag geht er zum Unterricht in die Pro Inklusio Fachschule für Sozialpädagogik nach Kreuzberg. Das mehrstufige Auswahlverfahren aus Online-Bewerbung, Bewerbungstag, Hospitation und Gruppenauswahlgespräch war für ihn trotz der großen Bewerberzahl kein Problem. Ralf erklärt 5 Dinge, worauf es im Auswahlverfahren ankommt.

Tipp 1: Alle Unterlagen für die Online-Bewerbung zusammen?!

Ralf: Für die Online-Bewerbung braucht man seinen Lebenslauf, ein Anschreiben bzw. Motivationsschreiben, Zeugnisse und ggf. einen Nachweis über die eigene Berufserfahrung, falls vorhanden. Es ist sinnvoll alle Unterlagen digital bereitzuhalten und dabei gleich auf das richtige Format und die Dateigröße zu achten. Erlaubt sind nur PDF-Dateien, die jeweils maximal 2 MB groß sein dürfen.

Tipp 2: Zeigen Sie am Bewerbungstag Haltung

Ralf: Am Bewerbungstag habe ich bestimmt 60 andere Mitbewerberinnen und Mitbewerber gezählt. Das ist eine ganze Menge. Aber keine Panik! An dem Tag ging es weniger um die Präsentation von pädagogischen Kenntnissen und Wissen, als um die ganz persönliche Haltung zu den Themen Kinder, Bildung und Gesellschaft. Welches Bild vom Kind habe ich? Welche Vorstellungen habe ich von dem Erzieherberuf? Macht man sich hierzu vorab schon ein paar Gedanken, ist man für den Tag gut vorbereitet.

Tipp 3: Vorerfahrung oder ein Praktikum können bei der Hospitation helfen

Ralf: Auf die dreitägige Hospitation musste ich mich nicht groß vorbereiten. Ich hatte vor der Online-Bewerbung für die duale Ausbildung ein sechswöchiges Praktikum in einem Kindergarten absolviert. Damals wollte ich zunächst sehen, ob ich mir den Erzieherberuf für mich wirklich vorstellen kann. Für die Hospitation hat mir das Praktikum sehr geholfen! So war ich ganz entspannt. In den drei Tagen war ich bei allen drei Gruppen des Hauses dabei, lernte das Team und die Kinder kennen.

5 Kinder auf einer Wiese

Tipp 4: Präsentieren Sie sich im Gruppenauswahlgespräch selbstbewusst

Ralf: Nach der erfolgreich bestandenen Hospitation erhielt ich von der KiGäNo-Geschäftsstelle die Einladung zum Gruppenauswahlgespräch. Dies ist eine gute Möglichkeit, nun auch den Träger persönlich kennen zu lernen. In dem gemeinsamen Vorstellungsgespräch geht es um die kurze Erläuterung seines Lebenslaufs und seiner Motivation. Wer sich hier überzeugend und selbstbewusst präsentieren kann, kann beim Träger punkten.

Tipp 5: Halten Sie durch und nutzen Sie das Verfahren als Vorbereitung

Ralf: Auf den ersten Blick wirkt das Auswahlverfahren sicher umfangreich. Immerhin vergingen von der Online-Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch beim Träger mehrere Wochen. Aber bei genauerem Hinsehen sind es kleine Schritte, die jeder für sich viel Sinn machen. In dem gesamten Prozess ist man immer wieder gefordert, über seine persönliche Einstellung zum Bild vom Kind und zur Gesellschaft von morgen nachzudenken. Während der Hospitation erfährt man eine Art Realitätscheck, im Gruppenauswahlgespräch wird die eigene Motivation geprüft. Am Ende fühlt man sich auf die Ausbildung und den Beruf auf diese Weise wunderbar vorbereitet.

Neugierig?

Jetzt online bis zum 12. März 2018 für den Ausbildungsbeginn im August 2018 bewerben! Mehr Informationen zur dualen Ausbildung, zum Bewerbungsverfahren und zur Online-Bewerbung finden Sie hier.

Weitere Artikel:

Aktuelles
08.05.2019

Mit Mut und Selbstvertrauen zum Erfolg

15 Pädagog*innen beenden mit praxisnahen Präsentationen ihre Weiterbildung zur „Qualifizierten Kita-Leitung“.

Aktuelles
02.05.2019

Praxisluft schnuppern

Kindergärten NordOst stellte sich den Studierenden der Alice Salomon Hochschule Berlin auf der 5. Praktikumsbörse des Studiengangs „Erziehung und Bildung im Kindesalter“ vor.

Aktuelles
30.04.2019

Danke sagen leicht gemacht: Mit Buttons Flagge zeigen!

Der Bezirkselternausschuss Marzahn-Hellersdorf (BEAK) initiiert für den Tag der Kinderbetreuung eine Aktion, mit der er auch ein politisches Zeichen setzt.