Aktuelles | 27.09.2018

Familienzentrum wird eröffnet

Das durch das Land Berlin und den Träger Eigenbetrieb Kindergärten NordOst geförderte Familienzentrum in der Schivelbeiner Str. in Prenzlauer Berg wird Ende des Jahres eröffnet und seine bereits bestehenden Beratungs- und Bildungsangebote umfassend erweitern.

Das Familienzentrum wird in den Kindergarten Schivelbeiner Str. 12, 10439 Berlin integriert und arbeitet seit zehn Jahren selbständig und in Kooperation mit der Stützrad gGmbH, einem Träger der freien Jugendhilfe, zusammen, der gleichzeitig Träger des Familienzentrums ist. Ab 2018 erhält es eine Projektförderung aus Mitteln des Landes Berlin von der Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Familie. Nach den noch anstehenden Umbauarbeiten wird das Familienzentrum Ende des Jahres seine Pforten für die Familien im Kiez öffnen und bereits bestehende niedrigschwellige Beratungs- und Bildungsangebote umfassend erweitern. Als Koordinatorin konnte durch die Stützrad gGmbH die langjährig erfahrene Sozialpädagogin Marion Scheidler gewonnen werden.

Durch ein umfangreiches und vielschichtiges Angebot wird es sich zum offenen und zentralen Anlaufpunkt für die gesamte Familie entwickeln, in dem Kinder individuell gefördert und Familien umfassend in ihren Kompetenzen beraten und unterstützt werden. Damit wird insbesondere die Erziehungsfähigkeit von Eltern weiterentwickelt und gestärkt.

In Anlehnung an die Bedürfnisse der Besucher und Besucherinnen wird das Familienzentrum neben Beratungsangeboten auch lockere Elterntreffs, ein Familienfrühstück, Mutter-Kind-Gruppen, Spielnachmittage, Näh- und Kochkurse, eine Werkgruppe sowie Elternforen zu pädagogischen Themen anbieten. Außerdem wird eine kleine Bibliothek aufgebaut, um Familien die Möglichkeit zu bieten, Bücher und Spiele auszuleihen.

In besonderem Maße werden Menschen unterstützt, die sich aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer Familienkonstellation besonderen Herausforderungen stellen müssen, wie beispielsweise Alleinerziehende, Patchwork- oder Regenbogenfamilien, Familien mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass Beratungen und niedrigschwellige Angebote von den Eltern sehr gern und intensiv wahrgenommen werden.

Das Familienzentrum wird sich zu einem lebendigen Ort entfalten, an dem Eltern sich begegnen, sich austauschen und vernetzten, sich gegenseitig helfen und unterstützen können.

Weitere Artikel:

Fachtag
04.12.2018

"Dürfen Kinder jetzt alles selber entscheiden?"

Im Mittelpunkt des diesjährigen Bildungstages stand die Umsetzung von Kinderrechten im Kindergartenalltag.

Fachtag
15.11.2018

„Inklusion braucht Kommunikation“

Auf dem "9. Fachtag Inklusion" diskutierten 105 Pädagoginnen und Pädagogen die Grundvoraussetzungen gelungener Kommunikation.

Aktuelles
07.11.2018

Mehr Platz für Kinder in Bewegung

Bei der Neugestaltung der Freifläche im Kindergarten „Zwergenparadies“ in der Bernhard Bästlein-Str. wird auf die Inklusion von Kindern mit Handicap Wert gelegt.