News | 31.08.2017

Team der Deutschen Bank

"Social Day" im Kindergarten "Milchzahnbande"

Mit Spaten, Harke und Heckenschere erweckt das ehrenamtliche Team der Deutschen Bank den einstigen Öko-Garten wieder zum Leben.

Ebenen, umgraben, pflanzen - Mit diesem Vorhaben starten die freiwilligen Helfer der Deutschen Bank am 12. Juli ihren Einsatz in unserem Kindergarten "Milchzahnbande" in Prenzlauer Berg. Die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sonst im Controlling, Risikomanagement oder in der Datenprogrammierung arbeiten, wollen das zugewachsene Gartengelände um den Krippenbereich wieder nutzbar machen. Zusätzlich zu ihrem Gärtnereinsatz spenden sie dem Kindergarten im Rahmen des Ehrenamtsprojekts "Social Day" 1.000 Euro.

"Wir haben uns über die Spende sehr gefreut und sie gleich in die Aktion investiert", sagt Kita-Leiterin Karin Schneider. Von dem Geld kaufte das Team u.a. eine Säge, einen Rasentrimmer, einen Gartenschlauch, Besen, Hacken und neue Pflanzen. "So können wir unseren neuen Gartenbereich und alle anderen grünen Spielflächen später allein pflegen und erhalten."

Das dicht bewachsene Stück um den Nestbereich des Kindergartens war einst ein sogenannter Öko-Garten, der heimischen Tieren und Pflanzen einen geschützten Raum bot. Er wurde mit Erlaubnis des Trägers von einem Verein bewirtschaftet, der diesen Gartenteil jedoch lange Zeit vernachlässigte und schließlich ganz vergaß. Nach der Aktion sollen vor allem die kleineren Kinder dort wieder spielen und die Natur erleben können.

Weiterführende Informationen und Kontakt:
Karin Schneider (Kita-Leiterin "Milchzahnbande")
Telefon: (030) 424 7058
E-Mail: kindergarten.prenzlauer-allee[at]kigaeno.de

Weitere Artikel:

Presseinfo
21.06.2021

Bildungsabenteuer Werkstatt!

Am 21. Juni feierten wir die Eröffnung unserer ersten Werkstattkita in der Selma-Lagerlöf-Straße in Pankow.

News
18.06.2021

Digitale Bildung von Anfang an!

Das kids.digilab.berlin ermöglicht es Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren ihre digitale Umwelt zu erforschen.

News
11.06.2021

Maßnahmen Coronavirus

Stellungnahme von den Geschäftsleiterinnen