Presseinfo | 15.08.2017

Über 1.000 Unterschriften für das Forderungspapier der AGs nach § 78

Bis zum 11. September 2017 können Kita-Träger, Partner, Eltern und Interessierte die Online-Petition noch unterzeichnen.

Berlin – Die Berliner Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB III – Kindertagesbetreuung verabschiedeten im Juli 2017 das gemeinsame und bezirksübergreifende Forderungspapier „Gute Bildung braucht gute Rahmenbedingungen“ an den Berliner Senat. Darin fordern sie den Senat auf, den Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung in Berlin nachhaltig zu bekämpfen und auf diese Weise die Qualität in der frühkindlichen Bildung zu sichern: Die Stärkung der Fachkräftebindung, die Verbesserung der Fachkräftegewinnung und die Vollfinanzierung belegter Kita-Plätze sollen die Attraktivität des Erzieherberufs steigern. Mehr als 1.000 Unterstützer haben das Papier bereits per Online-Petition unterzeichnet.

„Wir haben die Forderungen aus den Bezirken erstmals in einem gemeinsamen Dokument gebündelt. Es zeigt, dass der Fachkräftemangel eine landesweite Herausforderung ist, die einer ganzheitlichen Lösung bedarf. Hier ist jetzt der Senat gefordert“, sagt Michael Witte, Pädagogischer Geschäftsleiter der Kindergärten NordOst, Vorstandsmitglied der AG nach § 78 in Pankow und Mitverfasser des Forderungspapiers.

„Der Erzieherberuf muss dringend eine stärkere gesellschaftliche Anerkennung erfahren. Dies kann nur über die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Aus- und Weiterbildung als auch für die Berufspraxis selbst erreicht werden“, sagt Witte. Die Arbeitsgemeinschaften fordern u.a. die Angleichung des Vergütungssystems für Erzieher/innen an das Niveau der Bildungseinrichtung Grundschule.

Über die Netzwerke der Träger und die Elternvertretungen der Kindergärten sollen zahlreiche weitere Unterstützer für das Forderungspapier gewonnen werden. Unter dem folgenden Link und bis zum 11. September 2017 können Unterstützer die Online-Petition unterschreiben:

https://www.openpetition.de/petition/online/gute-bildung-braucht-gute-rahmenbedingungen

An dem Forderungspapier waren die folgenden bezirklichen Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII beteiligt: Mitte, Lichtenberg, Pankow, Friedrichshain/ Kreuzberg, Spandau, Neukölln, Tempelhof/ Schöneberg, Marzahn/ Hellersdorf, Treptow/ Köpenick Region 1 und 3.

Weitere Informationen und Kontakt:
Mareen Kirste (Unternehmenskommunikation)
Telefon: (030) 42080 7825
E-Mail:   presse[at]kigaeno.de

Weiterführende Links:
Online-Petition "Gute Bildung braucht gute Rahmenbedingungen":
https://www.openpetition.de/petition/online/gute-bildung-braucht-gute-rahmenbedingungen

Downloads:

Diese Presseinfo als pdf-Datei (1 MB).

Forderungspapier der Berliner AGs nach § 78 als pdf-Datei (1 MB).

Weitere Artikel:

Aktuelles
02.11.2017

Inspektor Energie zu Besuch in unserer "Erlebniswelt"

In einem interaktiven Puppentheater und Technikexperiment erfuhren die Kinder vieles über Energie, Umwelt und Recycling.

Aktuelles
02.11.2017

Begegnung in der Gemeinschaftsunterkunft

Familien aus unserem Kindergarten "Tausendfuß" trafen sich zum Frühstück und IGA-Besuch mit Familien auf der Flucht.

Fachtag
26.10.2017

Mit "ästhetischer Bildung" zu Selbstwirksamkeit und Resilienz

110 Pädagoginnen und Pädagogen diskutierten auf dem "12. Bildungstag" das Potential von kreativen Erfahrungen im Kindergarten.