Presseinfo | 11.02.2022

Die Kindergärten NordOst eröffnen ihre 80. Einrichtung!

Lichtenberg: Der Eigenbetrieb von Berlin eröffnete am Freitag, den 11. Februar 2022 seine 80. Einrichtung in der Harnackstraße 11. Als Gäste begrüßte die Geschäftsleiterin der Kindergärten NordOst Katrin Dorgeist den Staatssekretär für Bildung, Jugend und Familie Aziz Bozkurt, Senatsbaudirektorin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen Petra Kahlfeldt, Bezirksbürgermeister Michael Grunst sowie die Bezirksstadträtin für Familie, Jugend und Gesundheit Camilla Schuler.

In einem Rundgang konnten die Gäste Einblicke in das pädagogische Profil der Kita „Sprache und Partizipation“ erhalten und sich an verschiedenen Stationen ausprobieren, denn Sprache kann in den unterschiedlichsten Formen zum Ausdruck kommen. Sie ist vielfältig, bunt und sie verbindet. Die Pädagog*innen sehen in ihrer pädagogischen Arbeit dementsprechend auch einen Schwerpunkt in der Diversität.

Jugendstaatssekretär Aziz Bozkurt: „Bei unserem Rundgang konnte ich mich davon überzeugen, dass hier eine hochwertige, schöne und funktionale Kindertagesstätte entstanden ist. Man spürt sofort: Hier werden sich die Kinder wohlfühlen. Und die Erzieherinnen und Erzieher bekommen hervorragende Arbeitsbedingungen. Mich beeindruckt auch das pädagogische Konzept. Die Kinder können hier spielerisch Erfahrungen mit Sprache, Lese-, Erzähl- und Schriftkultur sammeln. Ich danke allen, die an diesem Bau beteiligt waren und auch all jenen, die diesen MOKIB nun mit Leben erfüllen. Ich wünsche viel Erfolg in der neuen Einrichtung sowie stets begeisterte Kinder und zufriedene Eltern.“ Die Kita wird bis zu 136 Kindern einen lebendigen Lernort zum Entfalten bieten.

Der Neubau im Typus „M120 Z“ ist bereits der zweite modulare Kita-Bau des Eigenbetriebes. Bei dem Projekt MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin) der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unter der Bauleitung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen ermöglichen vorgefertigte Bauelemente eine schnelle und unkomplizierte Anpassung an Grundstücksgrößen und individuellen Bedürfnissen.

Senatsbaudirektorin Prof. Petra Kahlfeldt: „Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen errichtet an 9 Berliner Standorten modulare Kitagebäude für insgesamt 1.224 Kinder. Das MOKIB-Programm beweist, dass diese modulare Holzbauweise vom Architekturbüro karlundp Architekten München gut gestaltet, schnell und nachhaltig ist. Der dreigeschossige Typ hier in der Harnackstraße bietet angemessenen Raum zum Spielen, Ausruhen und Entdecken. Die Kita gehört damit zu den 7 bereits fertiggestellten und übergeben MOKIBs.“

Die Finanzierung der MOKIBs erfolgt aus Mitteln des Landes Berlin aus dem Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA).

Weitere Informationen:

Mehr Informationen zu den MOKIBS finden Sie hier: https://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/hochbau/de/mokib.shtml

Weitere Informationen zum Kindergarten finden Sie unter www.kigaeno.de/harnackstrasse

Kontakt:
Judith Frenz (Unternehmenskommunikation)
Telefon: (030) 90 17 28-704
E-Mail: presse[at]kigaeno.de

Download: Pressemitteilung als PDF, Eröffnung1 als JPEG Image, Eröffnung2 als JPEG Image, Eröffnung3 als JPEG Image, Eröffnung4 als JPEG Image; Eröffnung5 als JPEG Image

Die Fotos können im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung unter Angabe der Urheberschaft © Sandra Kühnapfel verwendet werden.

weitere Impressionen:

Weitere Artikel:

News
16.05.2022

Wir gratulieren den „Schlossparkspatzen“ zum 70. Jubiläum

Am 12.05. feierten die Pädagog*innen zusammen mit den Kindern und deren Eltern im garten der Einrichtung!

News
08.04.2022

Begegnungen für unsere Gesundheit!

Nach zwei Jahren Pandemie veranstalteten wir wieder unseren Gesundheitstag im BBZ.