Fachtag | 17.06.2019

Sibylle Lottermoser und Tina Hrabowski beim Fachforum Sprachliche Bildung

Handlungsfeld Sprache

Sprache ist unser grundlegendes Ausdruckmittel und unser Weg zur Verständigung. Sie ist eine Brücke zu zwischenmenschlichen Beziehungen und eine Schlüsselkompetenz, die Entwicklung in allen Bildungsbereichen erst möglich macht.

Mit dem Anliegen, die sprachliche Bildung in unseren Einrichtungen weiter zu qualifizieren und mehr Nachhaltigkeit für den bereits erreichten Stand zu erzielen, lud der Träger Kindergärten NordOst Kitaleiter*innen und Facherzieher*innen mit dem Profil Sprachförderung am 6. Juni 2019 zu einem Fachforum ein. 60 Pädagog*innen der Kindergärten NordOst folgten mit großem Interesse dieser Einladung.

Die Dozentin Sibylle Lottermoser, (Dipl.-Sprechwissenschaftlerin, Dipl. Sprachheilpädagogin) von der Firma Eloquenz Kommunikationstraining, und Ihre Mitarbeiterin Tina Hrabowski (Facherzieherin mit dem Profil Sprachförderung) gestalteten für die Teilnehmer*innen einen sehr abwechslungsreichen Vormittag und mit vielen Anregungen, um die vorhandenen Kompetenzen neu zu entdecken und wiederzubeleben. Das Fachforum unterstützte die teilnehmenden Pädagog*innen dabei, bewusster mit Sprache im Alltag umzugehen und gute Lernvoraussetzungen für Kinder zu schaffen, ganz unabhängig, aus welchem Land sie kommen und wie unterschiedlich die familiären Unterstützungen sind.

„Seit Jahren haben wir durch die umfangreiche Qualifizierung von Facherzieher*innen ein gutes Fundament gesetzt und insgesamt 143 Erzieher*innen zur Facherzieher*in mit dem Profil Sprachförderung ausgebildet.“ betonte Michael Witte, Pädagogischer Geschäftsleiter der Kindergärten NordOst, in seiner Eröffnungsrede. „Außerdem haben wir Leitlinien zur Sprachlichen Bildung und ihrer Umsetzung in unserem Qualitätshandbuch festgehalten.“

Zwei Kindergärten des Eigenbetriebs, die sich schwerpunktmäßig im Rahmen des „Bundesprogramm Sprachkitas“ mit alltagsintegrierter Sprachförderung beschäftigt haben, berichteten auf dem Fachforum über ihre Erfahrungen, wie sprachliche Bildung erfolgreich im Team umgesetzt werden kann. Wesentlich ist dabei, alltagsintegriert zu planen und zu denken, Sprechsituationen gezielt zu schaffen und bewusst zu nutzen, die Rolle des eigenen Sprachvorbildes zu überdenken und einfühlsame Beziehungen zu den Kindern zu pflegen.

Ein großes Dankeschön an alle, die mit ihrem Engagement zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Weitere Artikel:

News
06.04.2021

Maßnahmen Coronavirus

Stellungnahme von den Geschäftsleiterinnen

Presseinfo
24.11.2020

Mehr Platz für den Europakindergarten!

Am 24.11.2020 feierte der Kindergarten Römerweg den ersten offiziellen Spatenstich für den Anbau eines Mehrzweckraums!

Presseinfo
19.08.2020

Eine Kita entführt in die Welt der Schriften

Eröffnung der Kita in der Wartenberger Straße!