News | 05.09.2019

Wir gratulieren der Kita Hoppetosse zum 20. Jubiläum!

Am Mittwoch, den 04.September feierten die Pädagog*innen des Kindergartens Hoppetosse in der Hauptstraße 6T in Lichtenberg zusammen mit den Kindern, deren Eltern und vielen weiteren Gästen den 20. Geburtstag der Einrichtung. Zu den Gästen gehörten der Bezirksbürgermeister von Lichtenberg Michael Grunst, die Bezirksstadträtin Katrin Framke sowie der ehemalige Bezirksbürgermeister Wolfram Friedersdorff. In diesem Rahmen überreichte der pädagogische Geschäftsleiter der Kindergärten NordOst Michael Witte der Kita-Leiterin Marina Zerahn anlässlich des Jubiläums einen Gutschein und bedankte sich im Namen der Geschäftsleitung für die sehr gute pädagogische Arbeit in der Kita.

Für die Kinder gab es zahlreiche Überraschungen: eine Seifenblasen-Station, ein Bällebad, ein Wasserperlenspiel, ein Barfusspfad, ein Riesenmikado, eine Fotobox sowie Kinderschminken. Der Clown Toni Baronie und die Samels Jr. Show mit ihren tierischen Artisten sorgten für Stimmung. Als besonderes Highlight erwartete die Gäste ein Film mit Grüßen und Danksagungen ehemaliger Kita-Kinder.

In den 20 Jahren betreuten die Pädagog*innen der Kita Hoppetosse etliche Kinder auf ihrem Weg ins Leben. Marina Zerahn, Leiterin der Kita, erzählt von ihren schönsten Erinnerungen:

 20 Jahre Kita Hoppetosse! Was macht Ihre Kita für Sie zu etwas Besonderen? Welche besonderen Momente gab es?

Eine schiefe Kita direkt am Wasser, mit Blick auf die Rummelsburger Bucht ist was Besonderes. Im Jahr 2002 wurde unsere Kita auf den Namen Hoppetosse, dem Schiff von Pippi Langstrumpfs Papa, getauft und das sogar höchst persönlich vom Kulturrat der Schwedischen Botschaft Herrn Johan Bengt-Påhlsson.

Kinder sind grundsätzlich neugierig und mit ihren Fragen stellen sie oft die Welt auf den Kopf. Seit 2008 finden zwei Mal jährlich Forschernachmittage gemeinsam mit den Eltern statt und so erforschten wir auf einfache und nachvollziehbare Art & Weise wie Naturgesetze, Mathematik oder auch chemische Prozesse im Alltag praktisch funktionieren. 2012 folgte ganz selbstbewusst die Bewerbung zum „Haus der kleinen Forscher“. Seit dieser Zeit schmückt ein Zertifizierungsschild unseren Kitaeingang. Und bisher konnten wir alle zwei Jahre den Titel erfolgreich verteidigen

Die erste Spielzeugfreie Zeit war eine weitere Errungenschaft in unserer Hoppetosse. Diese Idee setzten wir im Winter 2010 erstmalig um. Kinder werden aus ihrer Phantasie heraus kreativ und entwickeln Ideen, die Zeit ohne oder mit wenig Materialanregung zu gestalten. Sowohl die Kinder, als auch wir Erzieher*innen überwanden Grenzen in den Köpfen und stellten wieder einmal fest, wie widerstandsfähig oder im Fachjargon „resilient“ unsere Kinder sind.

Was lieben die Kinder in Ihrer Kita am Meisten?

Sie berichten von der Spielzeugfreien Zeit, vom Forschernachmittag, vom Spielen mit ihren Freunden, von den Ausflügen, von der Abschlussreise und von den gebastelten Erinnerungen, die noch in ihrem Zimmer stehen.

Bekommen Sie manchmal Besuch von ehemaligen Kita-Kindern?

Es ist jedes Mal ein ganz besonderer Moment für mich, wenn ein junger Mensch strahlend vor meiner Bürotür steht, zu dem ich auch manchmal aufblicken muss und seine strahlenden Augen mir sagen, „kennst du mich noch?“  Es ist nicht immer einfach unsere ehemaligen Kinder gleich zu erkennen, sie sind so groß, so erwachsen und so selbstbewusst. Sie besuchen uns nicht nur, nein, sie möchten gern bei uns ein Praktikum absolvieren. Ein Mädchen berichtete uns per Medien, dass sie Erzieherin geworden ist.  Sie möchte gern das weitergeben, was sie bei uns erfahren hat, andere Kinder sollen auch so eine schöne Kitaerfahrung machen wie sie.

 Was wünschen sie sich für die nächsten 20 Jahre?

Allzeit volle Fahrt voraus, immer eine steife Brise, stets eine tolle Crew, eine tolle Fracht an Bord, niemals vom Kurs abkommen, Mut für neue Wege, spannende Inseln zu entdecken und weiterhin einen sicheren Hafen. Zwanzig Jahre, sie merken die Geschichte der „Hoppetosse“ ist längst noch nicht zu Ende geschrieben und es fehlen auch noch einige Höhepunkte aus dieser Zeit. Als Kapitän erfüllt es mich mit Stolz ein Teil dieser Geschichte zu sein.

In all den Jahren hat mich ein Spruch von Astrid Lindgren immer wieder inspiriert, der da heißt: „Es gibt kein Alter, in dem alles so richtig irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.“

                                                                        

Weitere Informationen und Kontakt:

Kindergarten Hoppetosse, Hauptstr. 6, 10317 Berlin

Leitung: Marina Zerahn, Tel.: 030 55739860 , E-Mail: kindergarten.hauptstrasse@kigaeno.de

Weitere Artikel:

News
22.01.2021

Maßnahmen Coronavirus

Stellungnahme von den Geschäftsleiterinnen

Presseinfo
24.11.2020

Mehr Platz für den Europakindergarten!

Am 24.11.2020 feierte der Kindergarten Römerweg den ersten offiziellen Spatenstich für den Anbau eines Mehrzweckraums!

Presseinfo
19.08.2020

Eine Kita entführt in die Welt der Schriften

Eröffnung der Kita in der Wartenberger Straße!