Harnackstraße 11

Betreuungsalter 0 - 6 Jahre Betreuungszeit 06:00 - 18:00 Uhr Hausgröße 136 Plätze Pädagogisches Profil Sprache

Sprache und Partizipation in der Kita

Die 80. Einrichtung für den größten öffentlichen Kita-Träger der Hauptstadt!

Holz soweit das Auge reicht. Die dreigeschossige Kita in der Harnackstraße 11 ist mit einer hochwertigen Fassade aus Douglasienholz ausgestattet und hebt sich dadurch von den umgebenden Betonbauten ab.

Der Neubau im Typus „M120 Z“ ist bereits der zweite modulare Kita-Bau des Eigenbetriebes. Bei dem Projekt MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin) der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unter der Bauleitung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ermöglichen vorgefertigte Bauelemente eine schnelle und unkomplizierte Anpassung an Grundstücksgrößen und individuellen Bedürfnissen. Ziel des Projekts ist der schnelle Ausbau von Kitaplätzen in der Hauptstadt. Die Planvorlage des Gebäudes in der Harnackstraße stammt von dem Münchener Architekturbüro Karlundp.

Auch die lichtdurchfluteten Innenräume sind geprägt von Holzelementen. Ein Highlight ist die großzügige Zubereitungsküche im zweiten Obergeschoss.

Mehr Informationen zu den MOKIBS finden Sie hier: https://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/hochbau/de/mokib.shtml

Sprache ist der Schlüssel zur Welt.

Das pädagogische Profil der Kita „Sprache und Partizipation“ kommt nicht von ungefähr. Kinder erschließen sich ihre Welt über Kommunikation und diese ist eines der wichtigsten Elemente des Zusammenlebens. Sprache kann in den verschiedensten Formen zum Ausdruck kommen, etwa Worten und Sätzen, in Lauten aber auch in der Mimik oder der Körperhaltung. In der Kita steht dabei natürlich immer der Spaß im Vordergrund. Gemeinsam wird gesungen, gebastelt, Theater gespielt, Geschichten erzählt, Bücher gelesen und vor allem sich ausgetauscht.

„Sprache ist vielfältig, bunt und sie verbindet.“, so die Kitaleiterin Sandy Plaster. Die Pädagog*innen legen in ihrer pädagogischen Arbeit dementsprechend auch einen Schwerpunkt in der Diversität. Vielfältige und mehrsprachige Bücher, internationale Musikinstrumente oder Lieder sowie Traditionen werden im Kita-Alltag integriert. „Jedes Kind und jede*r Pädagog*in bringt unterschiedliche persönliche, kulturelle oder religiöse Wertevorstellungen mit. Der respektvolle Austausch von Ideen, Informationen und Gefühlen hilft den Kindern in ihrer Identitätsentwicklung und Weltorientierung. Offene Neugier und ein gesundes Selbstbewusstsein bilden Grundvoraussetzungen für ein demokratisches Zusammenleben.“

Die Kinder werden in der Harnackstraße in allen sie betreffenden Angelegenheiten angemessen und ihrer Entwicklung entsprechend beteiligt. Auf diese Weise können sie sich in der Meinungsbildung und Mitbestimmung erproben und werden so auf eine vielfältige, demokratische und nachhaltige Gesellschaft vorbereitet.

Ein vielseitiges, spannendes Umfeld

Auch die am Alter- und Entwicklungsstand angepassten Erlebnis- und Spielbereiche im Garten der Kita ermöglichen ein selbstbestimmtes Lernen mit allen Sinnen. Die Kinder können sich auf Naturwissenschaftliche Beobachtungen im Beet oder beim Wasserspiel, Vorführungen in der Kita eigenen Mini-Arena oder auf so manche sportliche Herausforderung auf verschiedenen Klettergerüsten sowie der Bewegungsbaustelle freuen. Die zahlreichen Eichhörnchen aus der Nachbarschaft sind natürlich immer mit dabei.

Die Planung der Außenlandschaft übernahm das Büro Jörg Hollricher.

Geschichten aus dem Kindergarten:

Presseinfo
11.02.2022

Die Kindergärten NordOst eröffnen ihre 80. Einrichtung!

Die Kindergärten NordOst eröffnete am Freitag, den 11. Februar 2022 seine 80. Einrichtung in der Harnackstraße 11.