Havelländer Ring

Betreuungsalter 1 - 6 JahreBetreuungszeit 06:00 - 18:00 UhrHausgröße 120 Plätze

Perspektive Garten © LANDHERR / Architekten und Ingenieure GmbH

Das Ende der Baumaßnahmen ist für 2025 geplant. Bewerbungen sind voraussichtlich ab Januar 2025 möglich.

Der zweigeschossige Neubau in der Holzständerbauweise mit einer Holzschale ist durch und durch ökologisch durchdacht: So entstand das Gesamtkonzept der Firma Landherr / Architekten und Ingenieure GmbH unter Berücksichtigung des Einsatzes von regenerativen Energien. Das Gründach der Kita soll mit einer eigenen Photovoltaikanlage ausgestattet werden, welches die Einrichtung neben der Fernwärme mit Energie versorgt. Eine Lüftungsanlage für die Sanitärräume in Verbindung mit einem Wärmetauscher sichert zusätzlich die Wärmerückgewinnung. Die Dämmung der Außenbauteile erfolgt mit Schafswolle.

Der barrierefreie Neubau bietet zukünftig bis zu 120 Kindern Platz, die sich in den zwölf Gruppenräumen und einem Multifunktionsraum frei entfalten können. Große Fenster sowie die teilweise überdachten Terrassen und Loggien im Obergeschoss ermöglichen einen ungehinderten Ausblick auf die Umgebung sowie die rund 1.900 Quadratmeter umfassende Außenanlage der Kita.

Die Gestaltung des Gartens übernimmt die Bauplanung Plauen GmbH. Geplant sind neben großen Spielwiesen und Sandspielflächen vor allem Spielgeräte, die sich an das architektonische und pädagogische Konzept der Kita orientieren.

Perspektive Eingang © LANDHERR / Architekten und Ingenieure GmbH
Vogelperspektive © LANDHERR / Architekten und Ingenieure GmbH

Entdecken, erkunden, erklären

Die Mitarbeiter*innen der Kita werden ihren pädagogischen Schwerpunkt auf Naturwissenschaft und Technik legen. Mit spannenden Projekten und Experimenten aus den Fachbereichen Biologie, Chemie oder Physik werden die Kinder frühzeitig animiert, ihre Umwelt eigenständig zu beobachten, zu erforschen und sich in individuellen Lösungsansätzen zu üben. Die Kinder können so ihren natürlichen Forscherdrang nachgehen und ihre Interessen im Bereich naturwissenschaftlicher Umweltbildung frühzeitig entwickeln. Die Pädagog*innen unterstützen die Kinder dabei ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend und ziehen von Beginn an die Eltern in die Prozesse ein.

Neben der Kita wird das Haus zusätzlich ein Familienzentrum im Erdgeschoß beherbergen. Das Familienzentrum als Ort für Begegnung, Bildung und Beratung wird dabei für alle Familien des Kindergartens, des Kiezes und der näheren Umgebung offenstehen. Die Einrichtung ergänzt damit das bezirkliche Angebot im Umfeld: So befindet sich in unmittelbarer Nähe das Kinderforscherzentrum Helleum, welches in seinen Werkstätten in Workshops und Fortbildungen Kindern und Erwachsenen spannende Einblicke in die naturwissenschaftliche Forschung gewährt.

Die Finanzierung des Neubaus erfolgt durch das Programm Stadtumbau/Nachhaltige Erneuerung (SenSW), das Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds (SIWANA) sowie aus Mitteln aus den Verpflichtungen des Städtebaulichen Vertrags (BA Ma-He) sowie GESOBAU- und Eigenmitteln.

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Am 24.05. feierten wir unser Richtfest!

Geschichten aus dem Kindergarten:

Presseinfo
25.05.2023

Richtfest für die nachhaltige Kita im Havelländer Ring

Der Rohbau steht! Am 24.05.23 feierten wir das Richtfest für die neue Kita im Havelländer Ring 46.

Presseinfo
03.12.2021

Grundsteinlegung im Havelländer Ring

Der erste Stein für die neue Kita im Havelländer Ring 46 ist gelegt.

Presseinfo
15.09.2021

1. Spatenstich im Havelländer Ring

Am Mittwoch, den 15. September feierten die Kindergärten NordOst mit geladenen Gästen den ersten Spatenstich für die neue Kita im Havelländer Ring 46.