Questions & Answers

Anlässlich des ersten digitalen Berlin-Tags haben wir unseren ersten Q&A-Aufruf gestartet. Sie konnten uns all Ihre Fragen schicken - ob über das Bewerbungsverfahren für die duale Ausbildung, unseren Einrichtungen, den Erzieherberuf oder aktuelle Stellenangebote.

Ihre Fragen sind nicht dabei? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail!

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich über die gemeinsame Ausbildungswebsite der Kita-Eigenbetriebe von Berlin und der Pro Inklusio Fachschule. Dort finden Sie alle Informationen zur dualen Erzieherausbildung, zu den Zugangsvoraussetzungen und zur Online-Bewerbung.

Unser Tipp: Auf der Seite finden Sie auch eine praktische Checkliste der benötigten Unterlagen.

Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsstart im Februar 2021 läuft noch bis zum 23.09.2020, 18:00 Uhr. Bis dahin ist das Online-Formular freigeschaltet.

Die Ausbildung besteht aus einem praktischen und theoretischen Teil. Der Praxisteil umfasst etwa 19,7 bis max. 24 Wochenstunden. Die restlichen Stunden verbringen Sie in der Berufsfachschule, was zwei Tage in der Woche entspricht. Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche sowie an zwei Blockwochen pro Schuljahr an der Pro Inklusio – Fachschule statt.

In unseren Einrichtungen arbeiten Sie vom ersten Tag an in den Teams mit. Aber keine Sorge, Sie werden individuell von Mentor*Innen betreut. So schaffen Sie es gut mit uns durch die Ausbildung!

Das ist unser Ziel! Natürlich würden wir Siegerne nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung behalten und bieten Ihnen gute Übernahme- und Entwicklungsperspektiven an.

Für die praktische Arbeit in einer unserer Kitas erhalten Sie bei einem Arbeitsumfang von 19,7 bis max. 24 Wochenstunden eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Berlin (TV-L Berlin, Entgeltgruppe S4) inklusive einer betrieblichen Altersversorge. Eine Liste haben wir in unsere Informationsmappe gepackt!

Der Quereinstieg bzw. die Gleichwertigkeit verwandter Berufsgruppen mit Fachkraftoption ist im § 11 Abs.3 Nr.3 VOKitaFöG bestimmt: Grundsätzlich müssen Native Speaker, Quereinsteigende aus einer verwandten Berufsgruppe, sonstige geeignete Personen sowie Quereinsteigende im Prozess zur Feststellung der Gleichwertigkeit vor der Aufnahme einer erzieherischen Tätigkeit in einer Tageseinrichtung für Kinder schriftlich oder nach Terminvereinbarung, eine Anerkennung als Quereinsteiger*in nach § 11 Abs. 3 Nr. 1 oder 3 VOKitaFöG beantragen.  

Unser Tipp: Alle Antragsformulare, Sprechzeiten und –orte, Hotlinezeiten und die benötigten Unterlagen finde Sie auf der Seite der Senatsverwaltung!

Zu den verwandten pädagogische Berufsabschlüssen zählen:

  • Magistra oder Magister Hauptfach Erziehungswissenschaft
  • Bachelor Artium Hauptfach Erziehungswissenschaft
  • Personen, die an einer Universität oder Pädagogischen Hochschule ein erstes oder zweites Staatsexamen Lehramt erworben haben
  • Diplom oder Bachelor Psychologie (Diplom, B.A.)
  • Diplom oder Bachelor Sport-, Kunst-, Theater- und Musikpädagogik
  • Diplom oder Bachelor Sprachheilpädagogik und vergleichbare Abschlüsse
  • Familienpfleger- und Familienpflegerinnen (nur für Kita)
  • Fachkräfte Sprache und Integration aus dem Bundesprogramm „Sprach Kitas“, bzw. dem Vorgängerprogramm „Frühe Chancen“
  • Kinderkrankenschwestern, Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen
  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
  • Logopädinnen und Logopäden
  • Sporttherapeuten und Sporttherapeutinnen
  • Kinderpfleger und Kinderpflegerinnen (nur für Kita)
  • Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen ohne Zusatzqualifikation

Die ausführliche Liste sowie alle weiteren Informationen finden Sie auf der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Die Bezahlung erfolgt nach Tarifvertrag des Landes Berlin (TV-L). Die Eingruppierung bzw. Vergütung für staatlich anerkannte Erzieher*innen erfolgt nach Entgeltgruppe S8a von Stufe 1 bis maximal 3. Bei einer Vollzeittätigkeit mit einem monatlichen Bruttogehalt können Sie in Stufe 1 mit 2.852,26 € rechnen, bei der Stufe 3 sind das 3.317,51 €. Zusätzlich erhalten Sie eine Jahressonderzahlung (ca. 89 % in 2020 vom monatlichen Bruttogehalt).

Auf unserer Seite können Sie unsere 77 Einrichtungen nach ihrem Profil filtern. Unsere Kitas haben ganz unterschiedliche Profile.

  • Bewegung
  • Bilingualität
  • Sprache und Literacy
  • Medienpädagogik
  • Montessori-Pädagogik
  • Musik Gesundheitsförderung
  • Gesundheitspädagogik nach KNEIPP®
  • Künstlerisches Gestalten
  • Naturwissenschaft und Technik
  • Reggio-Pädagogik
  • Resilienz-Förderung

In unserem eigenen Bildungs- und Begegnungszentrum bieten wir regelmäßig kostenfreie Fort- und Weiterbildungen zu unterschiedlichen pädagogischen, sozialpädagogischen und psychologischen Themen an. Schauen Sie doch mal auf unsere Webseite, hier finden Sie auch unser geplantes Programm für 2020.

Außerdem finanzieren wir zertifizierte Qualifizierungen (z.B. Facherzieher*in für Integration) und fördern unseren Leitungsnachwuchses nach besten Kräften.

Natürlich können Sie sich auch überlegen einen berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengang zu belegen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit sich zur/zum Facherzieher*in für Integration weiterzubilden. Nach erfolgreichen Zertifikatsabschluss erfolgt die Bezahlung nach Entgeltgruppe S8b nach TV-L Berlin. Außerdemkönnen Sie bei uns auch Mentor*in (Praxisanleiter*in) werden und erhalten dafür eine Zulage.

Natürlich unterstützen wir Sie auch gerne auf Ihren Weg zur (stellvertretenden) Kita-Leitung.

Wir wachsen stetig weiter und freuen uns daher immer über Ihre Bewerbung. Unsere Stellenausschreibungen finden Sie auf unserem Karriereportal. Sie wollen zu uns ins Team? Dann schicken Sie uns gerne Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und des Kindergartens in elektronischer Form über unser Online-Formular oder per Email an bewerbung[at]kigaeno.de.

Für inhaltliche Fragen und ein erstes, unverbindliches Kennenlernen stehen Ihnen unsere Leiter*innen der ausgeschriebenen Kindergärten gerne zur Verfügung.