Wir haben noch freie Plätze!

Kummerower Ring

Betreuungsalter 0 - 6 Jahre Betreuungszeit 06:00 - 18:00 Uhr Hausgröße 136 Plätze Pädagogisches Profil Naturwissenschaft & Umwelt, Medienpädagogik

Kummerower Ring

Ab Oktober heißen die Kindergärten NordOst bis zu 136 weiteren Kinder im Kummerower Ring in Hellersdorf willkommen.

Schnell, wirtschaftlich und nachhaltig. Das versprechen sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie mit den Modularen KITA-Bauten für Berlin (MOKIB). Vorgefertigte Bauelemente ermöglichen dabei eine schnelle und unkomplizierte Anpassung an Grundstücksgrößen und individuellen Bedürfnissen. So auch im Kummerower Ring 30.

Die Objektplanung wird durch die Kersten Kopp Architekten GmbH durchgeführt. Das dominierende Bauelement ist das Holz, welches sich sowohl in den Außen- und Innenwänden als auch in den Decken und Fassaden wiederfindet. Der zweigeschossige lichtdurchflutete Bau im Typus „P120Z“ bietet bis zu 136 Kindern genügend Platz für einen abwechslungsreichen und spannenden Kitaalltag. Ein ganz besonderer Augenschmaus wartet im Obergeschoß. Hier können die Kinder durch ein großes Fenster im Flur einen Einblick in das Treiben der Küche erhaschen.

Mehr Informationen zu den MOKIB-Kindergärten finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Kleine Forscher*innen auf den Spuren der Zauneidechse

Ganz nach dem Pädagogischen Konzept „Naturwissenschaft, Umwelt und Medienpädagogik“ finden die Kinder ab Oktober in den verschiedenen Aktions- und Themenräumen der Kita allerlei Anregungen zum selbstständigen Forschen und Experimentieren. Dabei werden die Fachdisziplinen Biologie, Chemie oder Physik thematisiert. Gemeinsam erkunden sie die regionale Flora und Fauna oder Phänomene des Alltags wie Mechanik, Schwerkraft, das Wetter oder die verschiedenen Möglichkeiten der Energieerzeugung. So finden sie spielerisch heraus, wie die Welt funktioniert und wie sie ihre Erfahrungen festhalten können. Mit den verschiedenen Medien lernen sie auch ihre Möglichkeiten der Dokumentation und Kommunikation kennen.

Einen Schwerpunkt legen die Pädagog*innen dabei auf das Thema der Nachhaltigkeit, welches sich durch den gesamten Kita-Alltag zieht. Ob Ernährung, der bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen, das eigene Konsumverhalten oder der achtsame Umgang mit sich selbst und seinem sozialen Umfeld – die nachhaltige Entwicklung spielt auch in der frühkindlichen Bildung eine zunehmende Rolle. 

Kooperationen mit externen Dienstleistern, aber auch Exkursionen in die umliegende Natur, Museen, Werkstätten oder Baustellen erweitern das pädagogische Angebot und ermöglichen den Kindern unterschiedliche Blickwinkel kennenzulernen. So bietet sich vor allem der nahe liegende Kienberg von Hellersdorf und die Gärten der Welt für spannende Projekte gut an.

Auf Erkundungstour im eigenen Garten

Auch das Kita-Außengelände selbst mit seinem 1.318 m² großen Spielgarten bietet vielfältige Möglichkeiten für spannende Forschungsprojekte vor der eigenen Haustür. Für genügend Bewegungsanreize ist auf jeden Fall gesorgt: Eine große Spielwiese mit einem Rodelhügel, eine Kriechröhre sowie eine Muldenfläche mit Fußballtor warten darauf von den Kindern in Beschlag genommen zu werden. Weitere Highlights sind ein Irrgarten, ein Weidendickicht zum Verstecken mit Balancierparcour sowie ein kleiner Nutzgarten.

Auch die ganz Kleinen kommen auf ihre Kosten: Im U3-Bereich befindet sich ein kleines Kombi-Spielgerät mit Rutsche und Häuschen, eine Mini-Nestschaukel und ein Koppelgeländer. Die Planung der Außenlandschaft übernahm das Büro Jörg Hollricher.

Geschichten aus dem Kindergarten:

Presseinfo
24.09.2021

Eine Kita ganz aus Holz für kleine Forscher*innen

Eine Kita ganz aus Holz für kleine Forscher*innen!. Die Kindergärten NordOst eröffneten im Kummerower Ring 30 mit zahlreichen Gästen ihre 79. Einrichtung.