Presseinfo | 24.09.2021

© Sandra Kühnapfel

Eine Kita ganz aus Holz für kleine Forscher*innen auf den Spuren der Zauneidechse

Die Kindergärten NordOst haben am Donnerstag, den 23. September 21 im Kummerower Ring 30 mit zahlreichen Gästen ihre 79. Einrichtung eröffnet. Gemeinsam mit der Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Sigrid Klebba, der Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf Dagmar Pohle sowie dem Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie Gordon Lemm eröffneten die Geschäftsleiterinnen des größten Eigenbetriebs Berlins die Einrichtung. Ab Oktober heißen die Kindergärten NordOst bis zu 136 Kinder in der Kita willkommen.

Staatssekretärin Sigrid Klebba: „Ich freue mich, dass ich einen weiteren Modularen Kita-Bau zur Nutzung übergeben kann. Besonders interessant ist das pädagogische Konzept, in dem Naturwissenschaft, Umwelt und Medienpädagogik im Mittelpunkt stehen. Die Kinder finden hier altersgerechte Anregungen zum selbstständigen Forschen und Experimentieren. In den letzten beiden Legislaturperioden haben wir mit unseren Eigenbetrieben und mit freien Trägern mehr als 50.000 Kita-Plätze geschaffen. Heute kommen 136 dazu. Insgesamt ist das eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.“

In den verschiedenen Aktions- und Themenräumen der Kita werden die Kinder Anregungen zum Forschen und Experimentieren finden. Ganz nach dem Berliner Bildungsprogramm für Kitas und Kindertagespflege der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werden in der Kita insbesondere die Bereiche Biologie, Chemie oder Physik thematisiert. Einen Schwerpunkt legen die Pädagog*innen auf das Thema Nachhaltigkeit. Dabei geht es unter anderem um den bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen, das eigene Konsumverhalten aber auch das soziale Miteinander. Die Kinder sollen bereits im frühkindlichen Alter für eine nachhaltige Entwicklung sensibilisiert werden. Der 1.318 Quadratmeter große Spielgarten bietet ebenfalls vielfältige Möglichkeiten für spannende Forschungsprojekte vor der eigenen Haustür.

Auch der zweigeschossige lichtdurchflutete Bau wurde unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit geplant. So ist das dominierende Bauelement das Holz, welches sich sowohl in den Wänden als auch in den Decken wiederfindet. Vorgefertigte Bauelemente ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Anpassung an Grundstücksgrößen und individuellen Bedürfnissen. Die Finanzierung der MOKIBs erfolgt aus Mitteln des Landes Berlin aus dem Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA).

 

Weitere Informationen und Kontakt:
Judith Frenz (Unternehmenskommunikation)
Telefon: (030) 90 17 28-704
E-Mail: presse[at]kigaeno.de

Weitere Informationen zum Kindergarten finden Sie unter www.kigaeno.de/kummerower-ring

Download: Eröffnung1 als JPEG Image,  Eröffnung2 als JPEG Image,  Eröffnung3 als JPEG Image, Eröffnung4 als JPEG Image; Eröffnung5 als JPEG Image

Die Fotos können im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung unter Angabe der Urheberschaft © Sandra Kühnapfel verwendet werden.

Impressionen von der Veranstaltung:

Weitere Artikel:

News
30.08.2022

Wir brauchen dich!

Ihre Ausbildung beim größten Kita-Träger Berlins! Bewerben Sie sich jetzt online bis zum 25. September!

Presseinfo
04.07.2022

Es grünt wieder in der Neustrelitzer Straße!

Am 29. Juni wurde mit einem großen Sommerfest wurde die Außenanlage der Kita nach langern Bau- und Sanierungsmaßnahmen eingeweiht.

News
30.05.2022

Mit nachhaltiger Ernährung gegen den Klimawandel

Frisch, saisonal, regional, Bio und dazu möglichst wenig Lebensmittelabfälle – so lautet zukünftig das Motto bei den Prenzelberger Spielmäusen.